Praxis für Chinesische (TCM) - Tibetische Medizin
Behandlungs-
gebiete
Setting &
Diagnose
Akupunktur
Shiatsu
Ernährung
Geschichte der
CM/TCM
Ursprung des
Shiatsu
Literatur &
Links
Zu meiner
Person
Kontakt
Impressum
Herzlich Willkommen

In meiner Praxis arbeite ich überwiegend mit Shiatsu, Akupunktur
und Ernährung auf der Grundlage der chinesischen Medizin ...

Chinesische Medizin ist ein über 3000 Jahre altes, dynamisches, sich immer wieder neu anpassendes, ganzheitliches Medizinsystem, das
den Menschen in seiner Gesamtheit - Körper, Geist, Seele - betrachtet
und die Ursache von Krankheiten als Ungleichgewicht des Qis - der Lebensenergie - sieht.
Qi
 fließt beständig durch Bahnen im Körper wie
Wasser durch Flüsse und Meere. Ebenso wie das
Wasser kann das Qi durch innere oder äußere Ein-
flüsse blockieren, austrocknen oder überfluten.
Der [Qi-]Fluss gerät aus der Balance.
Behandlungsgebiete

Akute und chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates
( Knie-, Hüft-, Schulter-, Rückenbeschwerden)
Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Migräne und Kopfschmerzen
Schlafstörungen
Stress, Nervosität
Begleitung bei körperlichen oder emotionalen Schockerlebnissen
Allergien
Suchterkrankungen( Essstörungen, Rauchen)
Herz / Kreislauf ( z.B. Angina pectoris, Funktionelle kardivaskuläre
Störungen, Herzrhythmusstörungen, Hyper-, Hypotonus)
Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden( Prämenstruelles
Syndrom,Dysmenorrhö, Amnenorrhö, Unregelmäßige Zyklen, Starke
Blutungen, Fluor vaginalis, Hyperhidrose)
Atemwege (Husten, Dyspnoe, Bronchitis)
Magen- Darm- Trakt ( Erbrechen und Übelkeit, Meteroismus,Gastritis,
Entzündliche Darmerkrankungen, Colon Irritable)
Leber - Galle ( Schmerzen im Hypochondrium)
Harnsystem (Dysurie, Harninkontinenz, Blasenentzündung)
Behandlung bei Kinderwunsch (Sterilität der Frau oder des Mannes)
Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
Nervensystem (Schwindel, Tinnitus, Trigeminusneuralgie,
Polyneuropathie, Multiple Sklerose, ,Epilepsie)
Haut (Herpes zoster, Psoriasis, Akne, Rosacea
allgemeiner Energiemangel
Burn Out Syndrom


"Wenn der Arzt einen Patienten untersucht, wird er viele Zeichen und Symptome beachten, um ein Muster in ihnen zu finden. Jedes einzelne Zeichen gewinnt seine Bedeutung nur in der Beziehung zu anderen Zeichen; es bedeutet für sich selbst nichts und auch nicht notwendigerweise dasselbe in verschiedenen Zusammenhängen." (Kaptschuk, 1992, S.159)

Ein einheitliches Krankheitsbild, definiert nach der westlichen Medizin,
kann daher zu unterschiedlichen Diagnosen in der Chinesischen Medizin führen.